Weiterbildung Fachpersonen «Gewalt in der geburtshilfe»

Sie sind eine Fachperson rund um die Geburt und möchten sich umfassend mit der Thematik rund um Zwang und Gewalt in der Geburtshilfe auseinandersetzen? Der Verein Roses Revolution bietet Weiterbildungen zum Thema an. 

 

An diesem Tag werden die wichtigsten Fragen besprochen und sowohl Lösungsansätze vorgestellt, wie auch zusammen erarbeitet. Neben der Information steht auch der Austausch untereinander im Fokus. 

 

 

Bei diesem Fachtag stehen folgende Themen im Zentrum:

  •  Was bedeutet Gewalt in der Geburtshilfe?
  •  Welches sind die Ursachen dafür und wie entstehen sie?
  •  Sexuelle Gewalt und Geburt 
  •  Ethik
  •  Welche Auswirkungen hat dies auf die betroffenen Familien? 
  •  Welche Möglichkeiten habe ich, in meinem Arbeitsumfeld der Problematik entgegen zu wirken? 
  •  Wie gehe ich damit um, wenn ich Mittäter*in werde oder durch die miterlebten Übergriffe traumatisiert werde? 
  •  Was wünschen sich werdende Eltern für einen Umgang während Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. 

Datum:          Freitag, 3. September

Zeit:           09.00 - 16.30 Uhr

Ort:            Kirchgemeindehaus Liebestrasse, Winterthur

Leitung:        Monika Di Benedetto, Doula Geburtsbegleiterin & Präsidentin Roses Revolution

                Jasmin Heierli, Familienbegleiterin & Vize-Präsidentin Roses Revolution

Kosten:         Fr. 250.- Nicht-Mitglieder Roses Revolution /Fr. 200.- Mitglieder Roses Revolution

                Fr. 200.- Student:innen Nicht-Mitglieder Roses Revolution /Fr. 150.- Student:innen Mitglieder Roses Revolution

Anzahl 
Teilnehmende:   mind. 6/max. 16 Teilnehmende

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die Anmeldung ist verbindlich. Bei Rücktritt bis 30 Tage vor dem Kurs werden 50 Franken Bearbeitungsgebühr verrechnet. Bei einer Abmeldung bis 20 Tagen vor Kursbeginn  müssen 50 Prozent der Kurskosten bezahlt werden.  Wird eine Ersatzteilnehmerin gestellt, fallen nur die 50.- CHF Bearbeitungsgebühr an. Bei Abmeldung ab 19 Tagen vor Kursbeginn müssen die Kurskosten bezahlt werden, ausser es wird eine Ersatzteilnehmerin gestellt. Muss ein Kurs durch uns abgesagt werden, werden die Kosten zurückerstattet. Kann der Kurs aus Pandemie-Gründen nicht vor Ort durchgeführt werden, findet er per Zoom statt. Ausdrücklich abgelehnt wird jede Haftung für Nebenkosten der TeilnehmerIn wie Übernachtung, Anreise oä.